Praia do Garrão

Ein weiterer Strandabschnitt auf der knapp 17 km langen Sandfläche, die sich von Quarteira bis nach Faro erstreckt ist der Praia do Garrão. Dieser ist noch unterteilt in Praia do Garrão Nascente (östlicher Abschnitt) und Praia do Garrão Poente (westlicher Abschnitt). Dazwischen gibt es noch einen kleinen Teil, der “Julia’s Beach“ genannt wird, benannt nach der Person, die hier zuerst Liegen und Schirme zur Vermietung angeboten hat. Erreichen kann man den Strand entweder zu Fuss von den Nachbarstränden aus, oder per Auto, es gibt jeweils einen Parkplatz im westlichen und einen im östlichen Abschnitt. Von dort kann man bequem über den Holzsteg zum Strand gelangen. Leider gibt es hier vereinzelte Zugänge die nicht komplett Barrierefrei sind. Dank der Weitläufigkeit dieses Abschnittes muss man hier auch im Sommer nicht dicht an dicht liegen. Man kann Liegen mieten oder etwas abseits einfach sein Handtuch ausbreiten. Auch hier gibt es vor allem am Nascente genügend Bars und Restaurants, die auch nach Sonnenuntergang geöffnet sind und sich im Sommer als Partylocation entpuppen. Wassersport wird ebenfalls angeboten, ausserdem gibt es kleine Pavillions, in denen Thai Massagen angeboten werden. Die Preise sind fair und die Damen und Herren verstehen in der Regel ihr Handwerk. Das gilt für alle Strände an der Algarve.