Praia dos Careanos

Von natürlichen Bögen im Gestein und Höhlen bis zu Felsen, die aus dem Wasser ragen, hat der kleine Strand Praia dos Careanos einiges zu bieten. Selbstverständlich kannt man aber das Erkunden auch sein lassen und einfach nur zum Entspannen herkommen, Sonne tanken und sich im kalten Atlantikwasser abkühlen. Nur vier Kilometer trennen den in einer kaum bebauten Gegend liegenden Strand von der Innenstadt Portimãos. An der Küstenstraße oberhalb der Felsen findet man ausreichend Parkplätze, über eine Treppe gelangt man hinunter zum Strand.

Abgesehen von einer winzigen Holzhütte, die Getränke und Snacks verkauft, ein paar Sitzgelegenheiten bietet und bei Bedarf auch Sonnenliegen und Schirme vermietet, gibt es am Strand Praia dos Careanos keine weitere Infrastruktur. Die für die Region charakteristische Steilküste bettet die weiche Sandfläche ein und schafft eine tolle Naturkulisse. Über die Klippen an beiden Enden gelangt man zu den benachbarten Stränden Praia do Amado im Osten und Praia do Vau im Westen.

Praia dos Careanos ist selbst in der Hochsaison nicht überlaufen. Zu den Besuchern des Strandes gehören vor allem Familien, aber auch Paare aller Altersgruppen, die in der Sonne die Seele baumeln lassen möchten und auf massentouristische Ausstattung verzichten können oder sogar wollen. Wassersportler und Partyhungrige sollten sich wiederum nach anderen Stränden in der Algarve umschauen, da es hier keinen Wind, keine Wellen und erst recht keine wilden Parties gibt.